"Ziele zu verlieren

heißt sich zu verlieren."

(Jürgen Linsemeier)

 

 

 

Planen und Entscheiden - Ziele einmal anders finden

 

 

Inhaltliche Fragen

 

Was heißt es eigentlich zu planen? Was sind Ziele? Wie kann ich Ziele definieren? Wie treffe ich Entscheidungen? Wie wirken sich Entscheidungen auf den Gruppenkontext aus? Welche Perspektiven sind eigentlich wichtig?

 

 

Durchführung

  • Gemeinsames Annähern an die Themen „Planen“ und „Ziele“
  • Durchführung eines Lernprojekts mit dem Schwerpunkt „Planen und entscheiden“
  • Auswerten des Lernprojekts: Welche Bedürfnisse sind aufgetreten? Wie sind Sie mit Risiko umgegangen? Welche Planungsschritte waren erfolgreich, welche wurden nicht umgesetzt? Welche Ideen sind nicht ausgesprochen worden? Wie können Sie die Ergebnisse anderen vorstellen?
  • Praxistransfer aus dem Lernprojekt: Was kommt Ihnen aus Ihrem „echt echten Leben“ bekannt vor, was hebt sich ab? Welche Wünsche haben Sie für zukünftige Situationen? Wie lassen sich diese Wünsche vor dem Hintergrund werteorientierter Kommunikation erreichen?
  • Durchführung eines weiteren Lernprojekts zum Thema „Perspektivwechsel“
  • Auswertung des Lernprojekts: Welchen Einfluss hatten die verschiedenen Perspektiven auf die Lösung der Herausforderung? Wie sind Sie mit der Komplexität der Aufgabe umgegangen?
  • Erarbeiten eines Modells, in dem Planen, Perspektivwechsel und Entscheidungen nachvollzogen und so Ziele anders bestimmt werden können
  • Erleben dieses Modells in einer hypothetischen zukünftigen Situation

 

Nach dem Workshop

  • können die Teilnehmer Ziele erlebnisorientiert formulieren
  • haben die Teilnehmer ein neues Gefühl für Risiko und Entscheidungen erfahren
  • haben die Teilnehmer die Auswirkungen von Perspektivwechseln auf zukünftige Situationen erlebt