"Die Sprache ist
  die Kleidung der Gedanken."

(Samuel Johnssen, Sprachforscher)

 

 

 

Was ist Neuro-Linguistisches Programmieren - kurz: NLP?

 

 

Das Neuro-Linguistische Programmieren (kurz NLP) ist eine Sammlung von Kommunikationstechniken und Methoden zur Veränderung gedanklicher Abläufe im Menschen. NLP greift unter anderem Konzepte aus der klientenzentrierten Therapie, der Gestalttherapie, der Hypnotherapie und den Kognitionswissenschaften auf.

 

Die Bezeichnung „Neuro-Linguistisches Programmieren“ drückt aus, dass Vorgänge im Gehirn (= Neuro für Nerv) mit Hilfe der Sprache
(= linguistisch) auf Basis systematischer Handlungsanweisungen änderbar sind (= Programmieren). Programmieren bedeutet in diesem Zusammenhang eine gezielte und systematische Veränderung von eigenen Wahrnehmungsfähigkeiten, Erleben und Verhalten. Ich schreibe quasi mein eigenes Programm selbst neu.

 

Mir persönlich gefällt der Begriff "Programmieren" - ehrlich gesagt - nicht so besonders gut. Ich möchte niemanden anderen "programmieren" und mich selbst auch nicht. Ich möchte frei entscheiden können. Ich möchte mich verändern und entdecken, ich möchte flexibel und kreativ bleiben. Ich ersetze das "P" lieber durch "Prozesse", also Neuro-Liguistische Prozesse. Im englischen wäre auch ein "neuro-liguistical coping" möglich: "to cope with" bedeutet "etwas bewältigen oder meistern". Dann wird aus meiner Sicht auch die gezielte Veränderungsmöglichkeit deutlicher heraus gestellt. Aus dem NLP ist das NLC (Neuro-Linguistisches Coaching) hervorgegangen, das einen stärkeren Fokus auf das Coaching legt und Methoden des wingwave integriert.

 

NLP - für mich also  "Neuro-Linguistische Prozesse" - ist somit ein Modell menschlichen Lernens und menschlichen Entwickelns.

 

 

Was ist NLP? Verhalten - Strategien - Landkarten durch Neurolinguistisches Programmieren

 

Unser Verhalten hängt entscheidend von unserem Zustand ab, und dieser wird sowohl durch unsere innere Vorstellungswelt als auch durch unsere körperlichen Vorgänge beeinflusst.

Zusammenhang zwischen Reizen, Verarbeitung, Physiologie und Verhalten

Dieses Schaubild verdeutlicht, dass es einen engen Zusammenhang zwischen unserer Vorstellungswelt, unserer Physiologie, der Umwelt und unserem Verhalten gibt - und wovon Interaktionen letzten Endes wirklich abhängt. Hieraus ergibt sich auch ein großer Vorteil im NLP-Coaching: Im Gegensatz zu anderen Methoden kann hier verdeckt gearbeitet werden. Das Thema kann entweder gar nicht oder über Platzhalter benannt werden. Entscheidend ist einzig die erkennbare Änderung der Physiologie, um die Wirksamkeit der Intervention festzustellen.

 

Charlie Brown hat den Zusammenhang zwischen Haltung und Gefühl folgendermaßen erklärt:

 

Charlie Brown erklärt deprimiert

 

NLP befasst sich also im Weitesten mit menschlicher Kommunikation. Ich sehe NLP als eine auf stetige Weiterentwicklung angelegte Methodensammlung zum lösungs- und erlebnisorientierten Handeln an, in dem das sinnesspezifisch Konkrete Erleben stets im Mittelpunkt steht. Einzelne Methoden aus unterschiedlichen Schulen können entweder isoliert voneinander und auf das Notwendigste reduziert eingesetzt werden. Oder Sie werden mit anderen Methoden wie zum Beispiel wingwave oder Metalog-Training  kombiniert, um die positiven Effekte mehrerer Methoden zu verstärken.

 

Es heißt, der Sinn der Kommunikation entstehe beim Empfänger. NLP hilft, den Inhalt wertschätzender und effektiver zu transportieren, damit der Sinn für beide Seiten leichter zu erkennen ist. Somit hilft NLP natürlich auch mir selbst, damit ich meinem Leben einen Sinn geben kann.